Schwangerschaft & Geburt

stark und angstfrei

durch Schwangerschaft & Geburt

Geburtstrauma

Die Zeit nach der Geburt

Wünschen Sie sich ein Kind, haben aber große Angst vor der Schwangerschaft oder der Geburt?
Haben Sie vielleicht schon eine schwere oder traumatische Geburt erlebt und können das Erlebte nicht verarbeiten?

Der Wunsch eines Kindes ist ein Herzenswunsch, löst aber nicht immer nur Glücksgefühle aus. Die meisten Frauen, die schwanger werden möchten, haben auch ein gewisses Maß an Respekt vor dieser Zeit. Der Körper verändert sich unaufhörlich, Hormone belasten die Psyche, alles wird anstrengender und eine Vorstellung von Überforderung könnte sich aufdrängen. Spätestens wenn die Geburt des Kindes näher rückt, kann sich Respekt in Angst verwandeln.
Auch wenn bereits ein Kind geboren wurde – manchmal läuft alles anders, als man erwartet hätte. Muss doch jede Frau eine Geburt erst einmal verarbeiten (die wenigsten wären bereit, 2 Wochen später wieder zu gebären), so gibt es einige Frauen, für die die Geburt ihres Kindes traumatisch war.

Bilder im Kopf möchten nicht verblassen, Gefühle sind so nah, als ob es gerade erst passiert wäre, der Körper lässt das Geschehene nicht los und vielleicht spüren Sie, dass der schwierige gemeinsame Start auch in der Bindung zu Ihrem Baby Spuren hinterlassen könnte.

Hypnosetherapie ist ein wunderbarer Weg, diese Erlebnisse sanft zu verarbeiten. Ausgeliefert sein, Schuldgefühle, Angst  und Schmerz dürfen gelöst und verabschiedet werden und eine Aussöhnung mit Geschehenem kann stattfinden.

Praxis für Kinderwunsch, Hypnose und Psychotherapie Mannheim Heidelberg Viernheim Ludwigshafen
Praxis für Kinderwunsch, Hypnose und Psychotherapie Mannheim Heidelberg Viernheim Ludwigshafen

Sowohl für die erste, als auch folgende Geburten kann Hypnose folgendes ermöglichen:

  • Den Weg zu einer schnellen und leichten Geburt
  • Geburt so schmerzfrei wie möglich durch natürliche Anästhesie
  • Liebevolle und enge Beziehung zum Baby von Anfang an
  • Angstfrei und unbelastet durch die Schwangerschaft

Vereinbaren Sie gerne einen Termin in meiner Praxis, auch wenn Sie bereits schwanger sind.

Das Baby ist da – die Traurigkeit auch

Sie dürfen Ihr Kind schon länger in den Armen halten, die erste Zeit ist überstanden, sie haben bereits einige Nächte durchgemacht und festgestellt, dass der Alltag mit Baby wirklich anstrengend sein kann. Wahrscheinlich wussten Sie vorher, dass Sie sich darauf einstellen mussten oder haben bereits Kinder und beschreiben das als Normalität.

Und trotzdem überrascht es Sie, dass es Ihnen, auch nach einigen vergangenen Wochen, nicht gut geht. Vielleicht bemerkt auch Ihr Partner, dass etwas nicht stimmt.

Fühlen Sie sich häufig unendlich traurig, ausgelaugt und am Ende ihrer Kräfte? Haben Sie das Gefühl, die Verantwortung für Ihr Kleines erdrückt Sie und lässt Ihnen keine Luft zum Atmen? Wünschen Sie sich tief im Herzen eine liebevollere Bindung zu Ihrem Kind?

Diese Fragen und viele andere sind Anzeichen dafür, dass Hilfe von außen notwendig sein kann. Eine Mischung aus Hormonen, alten und aktuellen Belastungen und ein sehr dünnes Nervenkostüm bewirken, dass aus den üblichen Up´s & Down´s ein dauerhafter Zustand wird, unter dem Sie, aber auch Ihre Familie sehr stark leiden können.

In meiner Praxis haben Sie die Möglichkeit, sanft und liebevoll zurück in Ihre Kraft zu finden, Blockaden und Ängste aufzulösen und Ihr Herz von Trauer und Belastung zu entlasten, um wieder empfänglich für all das zu sein, was ein Kind an wunderbaren Gefühlen hervorrufen kann.